News

Jetzt auch mit Unterstützung der Regierung: Entwicklung neuer Fluggastrechte-App

Mit großer Mehrheit hat der nordrhein-westfälische Landtag am vergangenen Donnerstag beschlossen, eine “Fluggastrechte-App” auf den Weg zu bringen. Das Programm soll Reisenden helfen, Entschädigungen künftig unkompliziert per Handy geltend zu machen. Die neue App soll von der Verbraucherzentrale entwickelt werden.

Auf Entschädigungsansprüche werde häufig gar nicht oder erst im Mahnverfahren reagiert. Bundesweit habe es allein im vergangenen Juli schon fast 3200 Flugausfälle und 1313 Flüge mit über drei Stunden Verspätung gegeben – in Paderborn war kürzlich ein Flugzeug mit 53 Stunden Verspätung gelandet.

Es sei auch ein Portal geplant, in das alle Flugverspätungen einfließen sollen. Zudem wurde die Praxis kritisiert, Flüge um bis zu 15 Prozent zu überbuchen und Passagiere stehen zu lassen.

Vollständigen Artikel auf t-online.de lesen

 

Other Posts

News

Lesen Sie hier relevante Neuigkeiten rund um das Thema online Recht bekommen.